Warenkorb 0
Nachhaltiger Handel und Entwicklungs­zusammenarbeit
 
 
P2B_Logo_simple_color.jpg
 

Nachhaltiger Handel und Entwicklungs­zusammenarbeit

Wer sagt eigentlich, dass „Weltretten“ nicht auch finanziell attraktiv sein kann? Wir jedenfalls nicht!

Wir bringen hochqualitatives Kunststoffrecycling nach Äthiopien. Sowohl als Rohstoff, als auch über den Wissens- und Technologietransfer. Dabei nutzen wir die Gelegenheit um einen der besten Kaffees der Welt einzukaufen, natürlich als Direct-Trade.

 
 

Unsere Unterstzützer

mehr.jpg
 

Mehr

Wir exportieren hochwertige Kunststoff-Regranulate und -Mahlgüter nach Äthiopien und tragen mit einem Wissens- und Technologie-Transfer zu einem selbst-motivierten Aufbau der äthiopischen Recyclingwirtschaft bei.

Den großen Fremdwährungsmangel Äthiopiens umgehen wir mit dem Einkauf von Kaffee in der lokalen Währung Birr. Durch den Direct-Trade können wir eine bestmögliche Marge für die lokalen Kleinbauern erzielen. Auf diese Weise versorgen wir Deutschland, China und Taiwan mit einem der besten Kaffees der Welt und lösen elegant unser Devisenproblem.

 
 
 

Warum eigentlich Kaffee?

Devisenmangel – Da Äthiopien an einem großen Fremdwährungsmangel leidet und man die lokale Währung Birr nicht einfach in Euro tauschen kann, haben wir uns etwas anderes überlegt, um die Devisen aus dem Geschäft zu ziehen: den Warenkreislauf von Plastik zu Kaffeebohnen. Daher auch unser Name Plastic2Beans.

 

Wild Forest Kaffee – Äthiopien ist das Ursprungsland des Kaffees. Hier wachsen die Kaffeebäume noch wild im Regenwald des Hochlandes; genau hier sind die perfekten natürlichen Bedingungen für die Pflanzen gegeben. Wir beziehen unseren Kaffee von Kooperativen, in denen die Kleinbauern den Kaffee nicht auf Plantagen züchten, sondern ganz ursprünglich, wie sie es schon seit hunderten Jahren getan haben, im Urwald per Hand pflücken. Nirgendwo sonst liegt der Kaffee in solch natürlicher Diversität vor und das schmeckt man auch. Mit einer ausgewogenen Säure und Aromen von Vanille und Kardamom kommt dieser einzigartige Hochland-Kaffee daher.

 

Direct-Trade – Die Kooperativen, mit denen wir zusammenarbeiten, sind sowohl Bio- als auch Fair-Trade-zertifiziert. Über den direkten Kontakt zu den Kleinbauern vor Ort, können wir den Kaffee ohne Zwischenhändler beziehen und eine bestmögliche Marge für die Bauern erzielen. Neben unserem Anspruch der sozialen Nachhaltigkeit gibt uns das auch mehr Kontrolle über die Logistik vor Ort.

 
 
kaffee.jpg
 

Plastic2Beans unterstützt 14 von 17 UN Development Goals

SDG EN 01.png
SDG EN 02.png
SDG EN 03.png
SDG EN 04.png
SDG EN 06.png
SDG EN 08.png
SDG EN 09.png
SDG EN 10.png
SDG EN 11.png
SDG EN 12.png
SDG EN 13.png
SDG EN 15.png
 
 
 

Call to Action

Ihr seid Kaffee-Röster und immer auf der Suche nach einem unvergleichlich guten Kaffee? Oder ein Investor auf der Suche nach einem interessanten Projekt? Euch ist soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit wichtig und Ihr wollt etwas in der Welt bewegen? Dann schreibt uns und “Let’s get things done!”